Lebensräume – Lebensträume! Wie machen wir unsere Stadt?

v.l.n.r.: Tobias Daur, Kerstin Ramsauer, Ida Brezina, Christiane Sprickmann, Barfrin Krad, Matthias Dutka, Kathrin Schwarzer
v.l.n.r.: Tobias Daur, Kerstin Ramsauer, Ida Brezina, Christiane Sprickmann, Barfrin Krad, Matthias Dutka, Kathrin Schwarzer

 

Unter dem Motto „Lebensräume – Lebensträume! Wie machen wir unsere Stadt!“ veranstaltet der Verein Münster nachhaltig die siebten Nachhaltigkeitstage. In diesem Jahr finden sie parallel zu den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit vom 25.09. bis 02.10.2021 statt. Mit den Nachhaltigkeitstagen möchte Münster nachhaltig die unterschiedlichen Blickwinkel der Nachhaltigkeitsakteur:innen zu ihren „Lebensräumen – Lebensträumen“ bündeln und sichtbar machen. Die Akteur:innen können ihre neuen oder alten Lebens(t)räume auf kreative Art und Weise präsentieren und mit Interessierten in den Dialog treten.

.

.

Digitalen Auftaktveranstaltung

Los geht es am Samstag, dem 25.09.2021, ab 15:00 Uhr mit folgendem Programm:

Begrüßung und Einführung:
Christiane Sprickmann, Ida Brezina, Münster nachhaltig e.V.

Grußwort:
Matthias Peck, Nachhaltigkeitsdezernent der Stadt Münster

Impulsvortrag:
„urban – vielfältig – bunt – Die Tübinger Strategie der Stadtentwicklung“
Cord Soehlke, Bau- und Erster Bürgermeister der Stadt Tübingen

Markt der Möglichkeiten:
Hier könnt ihr selbst aktiv werden und die Nachhaltigkeitsakteur:innen kennenlernen. Zwei Veranstaltungsformate laufen hierbei parallel.
Auf dem Online-Marktplatz steht der freie Austausch zwischen euch und den Akteur:innen im Fokus oder ihr besucht das durch die Akteur:innen gestaltete Programm in den Themenräumen zu unterschiedlichen Bereichen der Nachhaltigkeit.

Programm in den Themenräumen

Themenraum „Ernährung“
Wie machen wir unsere Stadt und uns nachhaltig satt? – Agrar- und Ernährungswende selbstgemacht
Was kann künftig auf den Tellern der Münsteraner:innen liegen und wo kann es herkommen? Unsere Ernährung hat einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit, unser Klima, auf die Artenvielfalt und auf die Wirtschaft. In diesem Themenraum beschäftigen wir uns damit, warum wir eine Agrar- und Ernährungswende brauchen, welche guten Ansätze es schon gibt und was wir uns von verschiedenen Akteur:innen für eine zukunftsfähige Ernährung wünschen.

Schwerpunkt Session 1: Nachhaltige Ansätze in Münster von und für den Einzelnen
Schwerpunkt Session 2: Nachhaltige Ansätze größer gedacht

Beteiligt sind im Themenraum Ernährung:
Greenpeace Münster
NABU-Münsterland gGmbH
Regionalwert AG Münsterland i.V.

Themenraum „Wohnen“
Wohnen, aber nachhaltig! – Ökologische architektonische und soziale Aspekte
In kurzen Power-Point Präsentationen sollen Möglichkeiten des Teilens (Sharing), gelungene bereits realisierte oder erst entworfene Wohnprojekte sowie der Nutzen grüner Fassaden und Dächer unter ökologischen, architektonischen und sozialen Aspekten gezeigt werden. Ergänzt mit Beispielen aus der Praxis. Zu Beginn wird Anja Bierwirth vom Wuppertal Institut relevante Themen ihres Forschungsprojekts OptiWohn vorstellen, mit dem Schwerpunkt Flächennutzung optimieren – Neubaudruck mindern.

Beteiligt sind im Themenraum Wohnen:
Architects4future
Grüner Weiler eG
Ökobau Münsterland e.V.
Wuppertal Institut

Themenraum „Konsum“
Konsum vermeiden
Viele Dinge, die wir anschaffen, werden nur wenig genutzt. Andere werfen wir nach kurzer Zeit weg oder ersetzen sie. Gesucht sind Lösungen, die uns helfen, Gebrauchsgegenstände und Kleidung wieder als Werte zu behandeln. Ziel ist, die Lebensdauer und Nutzung so zu erhöhen, dass wir viel weniger (ver)brauchen. Das schont Klima und Umwelt, denn trotz Recycling gilt: Das umweltfreundlichste Produkt ist das, welches gar nicht erst hergestellt wird. Kleine Tat und das Ratsgymnasium zeigen Lösungen.

Beteiligt sind im Themenraum Konsum:
Kleine Tat
Nachhaltigkeits-AG des Ratsgymnasium

 

Anmeldung zur Auftaktveranstaltung 

Meeting-Registrierung – Zoom
Nach der Registrierung erhältst du den Teilnahme-Link erhalten erhältst Du per Mail.
Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Für diejenigen, die noch keinen Kontakt mit Zoom oder Wonder.me, der Plattform für den Online-Marktplatz hatten, haben wir eine kleine Hilfestellung zu Download bereitgestellt:

Anleitung für Zoom
Anleitung für Wonder.me 

.

Abendveranstaltung – 25.09.2021 ab 19.30 Uhr live

Poetry Slam – in Kooperation mit dem ASTA der Uni Münster – und „Get Together“ am Pavillon im Schlossgarten.

.

26.09. bis 02.10.2021 – Dezentrale Veranstaltungen

in diesem Zeitraum finden Veranstaltungen von Nachhaltigkeitsakteur:innen in der ganzen Stadt statt.

.

Veranstaltungsprogramm der Tage der Nachhaltigkeit 2021

Das Programm wird nach und nach ergänzt. Es lohnt sich also mehrmals rein zu schauen!

Nutzungshinweise für das „padlet“:

  • die Veranstaltungen sind nach ihrer Startzeit untereinander angeordnet,
  • mit dem „grauen Regler“ rechts neben den einzelnen Spalten könnt ihr in den Spalten nach oben und unten scrollen,
  • ebenfalls mit einem „grauen Regler“ am unteren Rand des „padlets“, könnt ihr nach rechts und links scrollen, so werden die Veranstaltungen bis nach dem 02. Oktober sichtbar.
Mit Padlet erstellt

 

.

Teilnehmende Akteur:innen

Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM)

Als kommunaler Entsorger für die Stadt Münster haben sich die AWM dem Gemeinwohl verschrieben. Mit rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern arbeiten sie für über 300 000 Menschen, für Unternehmen und Institutionen in Münster. Neben den eigenen Betriebsgebäuden und dem Werksgelände betreiben die AWM ein Entsorgungszentrum mit der Deponie und einem großen Anlagenpark sowie 11 Recyclinghöfe. Die AWM bewegen viel: So setzen sie immer häufiger auf umweltschonende und emissionsarme Fahrzeugtechnik und erzeugen selbst regenerative Energie: Aus Sonne, Wind und auch aus Biogas aus der Abfallverwertung. Durch Partnerschaften in Stadt, Land und auch über Grenzen hinweg machen sich die AWM stark für nachhaltige Entwicklung.

Anzutreffen sind die Abfallwirtschaftsbetriebe an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Dezentralen Veranstaltungen
  • Und auch auf Social Media setzen die AWM in der Woche vom 26.09. bis 02.10. einen Schwerpunkt auf die Deponie als Lernort und Lebensraum.

 

Architects for Future Münsterland

Die Architects for Future stehen solidarisch zur Fridays for Future-Bewegung und setzen sich für die Einhaltung der Ziele des Pariser Klimaabkommens ein. Sie sind in und mit der Baubranche beschäftigt, arbeiten ehrenamtlich und gemeinnützig in der Bewegung und setzen sich für einen nachhaltige Wandel im Bauwesen ein. Dabei sind sie international, überparteilich, autonom und demokratisch organisiert. Sie richten sich sowohl an die Baubranche als auch an die gesamte Gesellschaft, um kooperativ auf allen Ebenen zukunftsfähige Lösungen zu erarbeiten und einen nachhaltigen Wandel in die Wege zu leiten.

Anzutreffen sind die Architects for Future Münsterland an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung im Themenraum „Wohnen“
  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Caritas Münster – Stromspar-Check

Die Aktion Stromspar-Check ist eine gemeinsame Aktion des Deutschen Caritasverbandes e.V. und des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e.V.

Qualifizierte Stromsparhelfer führen in einkommensschwachen Haushalten sogenannte Stromspar-Checks durch. Dabei messen sie die Verbrauchswerte von Waschmaschinen, Elektroherden, Kühlschränken, Lampen, Computern, Warmwasserbereitern oder Fernsehgeräten. Danach geben sie qualifizierte Tipps, wie sich der Verbrauch mit einfachen Mitteln senken lässt.

Anzutreffen ist die Caritas Münster an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Coaching Experts Europe e.V.

Zusammenschluss von Coaches und Lehrcoaches mit den Schwerpunkten: Nachhaltigkeit, Teams, berufliche Orientierung und Entwicklung.

Anzutreffen ist der Coaching Experts Europe e.V. an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung auf dem Online-Marktplatz

 

CorrensLab – Wir denken Straße neu

Das CorrensLab ist ein Studierendenprojekt, in dem Studierende und Lehrende der Fachbereiche Geo- und Politikwissenschaften (WWU), Oecotrophologie – Facility Management und Bauingenieurwesen (FH) sowie Mitarbeitende der Stadt Münster mitgewirkt haben. Initiatorin des CorrensLab ist der Arbeitskreis Nachhaltige Stadtentwicklung als Teil der städtischen Allianz für Wissenschaft. Im Sommersemester 2021 wurden verschiedene Projektideen unter der Leitidee „Rückgewinnung von Aufenthaltsqualität“ konzipiert und ausgearbeitet, die nun zwischen dem 29.09. und 02.10.2021 als Projekt-Experimente auf der Corrensstraße praktisch umgesetzt werden.

Anzutreffen ist das CorrensLab an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Einzelhandel zum Wohlfüllen

Sie sind Münsters unverpackt Laden mit zwei Standorten im Kreuz- und Südviertel. Neben Bio-Lebensmitteln gibt es bei ihnen ein großes Sortiment an Produkten rund um Müll und vor allem Plastik sparen. Das Sortiment umfasst Produkte für Küchen und Bad als auch Bücher, Kerzen, viele Produkte rund um Outdooraktivitäten, Gutscheine usw.
In den Läden möchten sie zum Müll sparen inspirieren und zeigen, dass dies auch bunt und vielfältig sein kann. Es gibt viele schöne plastikfreie Alternativen für fast allen Lebensbereichen und sie möchten diese lokal vor Ort zeigen, sodass geschaut, gefühlt und geschnuppert werden kann.

Anzutreffen ist der Einzelhandel zum Wohlfüllen an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Ernährungsrat Münster e.V.

„Der Ernährungsrat Münster versteht sich als autonomer, unabhängiger Zusammenschluss von Akteur:innen der Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft, die sich zusammengetan haben, um sich für ein krisenbeständiges Ernährungssystem in Münster und Umgebung stark zu machen.

Ihr Ziel ist es ein resilientes, gerechtes du gemeinwohlorientiertes Ernährungssystem in Münster zu etablieren, das sich durch saisonale & regionale Lebensmittel aus fairer und ökologisch-nachhaltiger Herstellung sowie artgerechter Tierhaltung auszeichnet. Die Vielfalt der Region soll beton und der gemeinschaftliche Austausch gefördert werden, um die gegebenen Ressourcen verantwortungsvoll und mit Wertschätzung zu kultivieren.“

Anzutreffen ist der Ernährungsrat Münster e.V. an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Dezentralen Veranstaltungen

 

fairTEILBAR

„313 kg Lebensmittel werden pro Sekunde allein in Deutschland verschwendet. Daran möchte die fairTEILBAR in Münster etwas ändern:

Das Geschäftsmodell der fairTEILBAR ist denkbar einfach, sie retten noch genießbare Lebensmittel vor dem Müll und die Kund:innen entscheiden selbst, was ihnen der Einkauf wert ist.

Das Konzept soll Lebensmittel für alle zugänglich machen – bedingungslos und unbürokratisch. Auf eine moderne & neue Weise machen sie darauf aufmerksam, wie gut und lecker die Lebensmittel sind, die täglich in riesigen Mengen an den verschiedenen Stellen der Produktionskette entsorgt werden. Gleichzeitig schaffen sie konkrete Handlungsmöglichkeiten und zeigen auf, wie es besser gehen kann. “

Anzutreffen ist die fairTEILBAR an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung auf dem Online-Marktplatz
  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Fossil Free Münster

„Fossil Free Münster ist Teil der weltweiten Divestment-Kampagne mit dem Ziel „Kein Geld für Kohle, Öl und Gas“.

Sie fordern, dass öffentliche Institutionen ihr Geld nicht klimaschädlich investieren – denn wenn es falsch ist, das Klima zu zerstören, dann ist es auch falsch, von dieser Zerstörung zu profitieren.

Nachdem die Stadt Münster und die Uni Münster fossile Anlagen bereits ausgeschlossen haben, kämpfen sie aktuell dafür, dass der LWL seine fast 5 Millionen RWE-Aktien vollständig verkauft.“

Anzutreffen ist Fossil Free Münster an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung auf dem Online-Marktplatz
  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Freiwilligen Agentur Münster

Die Freiwilligen Agentur Münster berät engagierte Bürger:innen sowie Einrichtungen, Vereine und Initiativen, die mit Freiwilligen arbeiten, und bietet in ihrer Freiwilligen Akademie Fortbildungen an.

Anzutreffen ist die Freiwilligen Agentur Münster an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung auf dem Online-Marktplatz

 

Greenpeace Münster

Greenpeace ist eine internationale Umweltorganisation, die mit direkten gewaltfreien Aktionen für den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen von Mensch und Natur und Gerechtigkeit für alle Lebewesen kämpft.

Anzutreffen ist Greenpeace Münster an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung auf dem Online-Marktplatz und im Themenraum „Ernährung“

 

Grüne Beete e.V.

„Der Campusgarten Grüne Beete ist ein Gemeinschaftsgarten. Der Garten dient dabei jedoch nicht nur dem gemeinsamen Gärtnern, sondern stellt vielmehr auch einen sozialen Treffpunkt für alle Bürgerinnen und Bürger Münsters dar.

Im Vordergrund steht das Ziel, urbane Landwirtschaft in vielfältiger Form umzusetzen und Wissen in diesem Bereich an alle Interessierten weiterzugeben. Neben dem Anbau von Kräutern, Gemüse und Obst werden auch Blumen gepflanzt. Dabei bevorzugen wir ökologische Pflanzen. Demnächst werden sie von einer neuen Imkerin unterstützt und werden wieder ein eigenes Bienenvolk betreuen.“

Anzutreffen ist der Grüne Beete e.V. an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung auf dem Online-Marktplatz

 

Grüner Weiler eG

Die Grüner Weiler eG ist eine junge Genossenschaft mit mehr als 240 Organisation Mitgliedern, die auf dem Oxfordgelände ein nachhaltiges Wohnprojekt mit geförderten und frei finanzierten Wohnungen sowie wohnverträglichem Gewerbe errichten wird. Der Wohnraum soll Mitgliedern dauerhaft preisgünstig zur Verfügung stehen und jeder spekulativen Verwendung entzogen werden. Gemeinschaftlich genutzte Räume wie, Veranstaltungsraum, Kiez-Treff, Kulinarium, Werkstätten, Atelierräume, Sauna, zentrale Badezimmer und ein Waschsalon ermöglichen verdichtetes Wohnen, ergänzt durch einen zentralen großen Garten und Dachgarten. Das Mobilitätskonzept stützt sich auf Fahrräder, Lastenräder sowie Carsharing und gestattet nur wenige individuelle Automobile.

Anzutreffen ist die Grüner Weiler eG an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung auf dem Online-Marktplatz und im Themenraum „Wohnen“

 

Gemeinwohl-Ökonomie – Regionalgruppe Münsterland

Die Idee der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) beschreibt eine alternative Wirtschaftsordnung zu Kapitalismus und Kommunismus. Sie versteht sich als liberale und ethische Marktwirtschaft, die nicht auf Gewinnstreben und Konkurrenz beruht, sondern auf Gemeinwohl-Streben und Kooperation. Erfolg wird nicht primär an finanziellen Kennzahlen gemessen, sondern mit der Gemeinwohl-Prüfung für Investitionen, mit der Gemeinwohl-Bilanz für Unternehmen und mit dem Gemeinwohl-Produkt für eine Volkswirtschaft. Ziel ist es, die Gesetze der Marktwirtschaft mit den Grundwerten demokratischer Gesellschaften in Übereinstimmung zu bringen. Diese Vision setzt die GWÖ-Bewegung auf wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und politischer Ebene um.

Anzutreffen ist die GWÖ an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung im Themenraum „Ökonomie“

 

Kulturquartier Münster GmbH

„Das Kulturquartier im Nordosten Münsters ist ein Zentrum für Musik, Ökologie und gesellschaftliche Entwicklung. Es bietet Räume für Musik, Bewegung, Ökologie, Workshops und vieles mehr. Es ist mit seinem Garten und seiner Gestaltung ein inspirierender Ort für Vernetzung, Vielfalt und Begegnung, für Bildung, Entfaltung.

Ein Ort der Möglichkeiten und Gemeinwohl. Und es ist Ausdruck kreativer Zusammenarbeit verschiedenster Menschen, die einen Traum verwirklicht haben für sich und für Euch, Menschen, die sich hier in dieser Stadt nachhaltig und kulturell engagieren – aus eigener Kraft und mit viel Unterstützung von Gleichgesinnten.“

Anzutreffen ist das Kulturquartier an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Dezentralen Veranstaltungen

 

MExlab ExperiMINTe (WWU Münster)

MExLab ExperiMINTe ist die Dachorganisation für Organisation MINT-Experimentierlabore auf dem mathematisch-naturwissenschaftlichen Campus der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Wir bieten allen Experimentierlaboren, die Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – kurz MINT – für Schülerinnen und Schüler interessant und verständlich machen, eine Plattform, um ihre Angebote besser zu_ bündeln. Gleichzeitig erlauben die hervorragend ausgestatteten Räumlichkeiten von MExLab ExperiMINTe Schüler*innen neue Möglichkeiten des Forschens. Unsere thematischen Schwerpunkte haben klaren Bezug zu Nachhaltigkeitsfragen und verbinden MINT-Inhalte mit Kompetenzbildung im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Anzutreffen sind MExlab ExperiMINTe an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung auf dem Online-Marktplatz

 

NABU-Münsterland gGmbH

Die NABU-Münsterland gGmbH auf Haus Heidhorn ist ein außerschulischer Lernstandort. Sie bietet Veranstaltungen rund um Natur und Nachhaltigkeit für Menschen jeden Alters an, wie Naturgeburtstage, Schulprogramme und Fortbildungen. Das barrierefreie Naturerlebnisgebiet Haus Heidhorn ist Ausgangspunkt mehrerer Themenpfade. An interaktiven Erlebnisstationen erfahren Besucher* innen Wissenswertes über die heimische Tier- und Pflanzenwelt, über Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Der große Garten sowie der Picknickplatz laden zum Verweilen ein. Die NABU Münsterland gGmbH ist Partner im Regionalzentrum Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) der Stadt Münster. BNE-Programme sollen Menschen besonders zum nachhaltigen Denken und Handeln ermutigen.

Anzutreffen ist die NABU-Münsterland gGmbH an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung auf dem Online-Marktplatz und im Themenraum „Ernährung“
  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Nachhaltigkeits-AG Ratsgymnasium Münster

Die Nachhaltigkeits-AG führt seit nun mehr 3 Jahren den Second Hand Laden G(OLD) – Fashion Store, der von Schülerinnen und Schüler*innen aus den Jahrgangsstufen 5 bis 9 geplant und gestaltet wurde. Neben Kleidung und Accessoires kann man hier auch Bücher, Spiele und Selbstgenähtes erwerben. Der Clou ist die schuleigene Währung G(OLD)-Nuggets, die die Schüler*innen bekommen, wenn sie eigene Sachen von zuhause mitbringen. So erfahren sie auch einen neuen Umgang mit „Geld“ und verstehen die Wertigkeiten von gebrauchten Sachen besser. Die AG näht aktuell während der AG Zeit an ihrer ersten schuleigenen Kollektion. Neben den Rats-Turnbeuteln sollen in Zukunft auch selbstgenähte Rats-T-Shirts und Hoodies der Schulgemeinschaft angeboten werden.

Anzutreffen ist die Nachhaltigkeits-AG an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung auf dem Online-Marktplatz und im Themenraum „Konsum“
  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Natürlich unverpackt

Münsters erster verpackungsfreier Bioladen. Sie wollen, wo es geht, Verpackung und damit Müll sparen. Dabei steht vor allem der Plastikmüll im Fokus.

Anzutreffen ist die Natürlich unverpackt an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Ökobau-Münsterland e.V.

Ökobau Münsterland versucht, einzelne Bürger aufzuklären, Organisation wie ein individueller Beitrag im Wohn-, Sanierungs- und Baubereich geleistet werden kann, der nicht nur zur Gesundheit, Ressourcenschonung und Klimaschutz beiträgt, sondern auch zur globalen Gerechtigkeit im Bausektor einen Beitrag leisten kann. Klimaschutz, Ressourcenschonung und gesundes Wohnen sind oberste Ziele.

Anzutreffen ist der Ökobau-Münsterland e.V. an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung auf dem Online-Marktplatz und im Themenraum „Wohnen“
  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Regionalwert AG

„Die Regionalwert AG Münsterland will eine zukunftsfähige Land- und Lebensmittelwirtschaft fördern. Mehr ökologische und faire Lebensmittel sollen im Münsterland produziert und von Bürgerinnen und Bürgern mitfinanziert werden – das ist die Regionalwert-Idee. Hierzu werden Bürgeraktien ausgeben, um möglichst viele Menschen zu lassen.

Die Regionalwert AG Münsterland wird in ökologische Unternehmen und Bio-Betriebe entlang der gesamten Lebensmittelwertschöpfungskette – Produktion, Verarbeitung und Handel – investieren.“

Anzutreffen ist die Regionalwert AG an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung im Themenraum „Ernährung“

 

Stadt Münster – Fachstelle Nachhaltigkeit

Die Fachstelle Nachhaltigkeit im Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit ist nicht nur für die Koordinierung der Nachhaltigkeitsstrategie Münster 2030 zuständig, sondern auch in den Feldern Umweltberatung, Bürgerbeteiligung, Urban Gardening, Umweltmanagement und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) aktiv. Seit 2018 ist die Fachstelle Nachhaltigkeit mit der NABU Münsterland-gGmbH BNE-Regionalzentrum Münster. Durch die Vernetzung von BNE-Akteuren und Bildungseinrichtungen in der Stadt, der Weiterbildung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und der Durchführung von Bildungsprogrammen wird Bildung für nachhaltige Entwicklung in Münster gefördert und etabliert.

Anzutreffen ist die Fachstelle Nachhaltigkeit der Stadt Münster an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung auf dem Online-Marktplatz
  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Stadt Münster – Umweltberatung

Umweltberatung der Stadt Münster: Sie fragen – Wir antworten! Wie geht klimaangepasstes, insektenfreundliches und naturnahes Gärtnern? Wie finde ich die Stromfresser in meiner Wohnung? Kann ich klimafreundliches Handeln genussvoll in meinen Alltag integrieren? Wie finde ich umweltfreundliche Produkte für meine Renovierung? Lohnt sich eine Solaranlage für mein Haus? Welche Fördermittel kann ich für meine Altbausanierung nutzen? Was tun, wenn der Schimmel wächst? Suchen Sie sorgfältig recherchierte Antworten zu diesen oder ähnliche Fragen, dann sind Sie bei der Umweltberatung genau richtig. Praxisorientierte Tipps der Umweltberatung helfen zudem, mit einfachen Mitteln die Umwelt und das Klima im Alltag nachhaltig zu schützen und Geld zu sparen.

Anzutreffen ist die Umweltberatung der Stadt Münster an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Sternfreunde Münster e.V.

Der Sternfreunde Münster e.V. ist Münsters astronomischer Verein und einer der mitgliederstärksten in Deutschland. Wir führen neben den Vereinsaktivitäten seit über 30 Jahren (ehrenamtlich) öffentliche Himmelsbeobachtungen und Vortrags-Veranstaltungen zu aktuellen Astronomie-Themen durch.

Anzutreffen ist der Sternfreunde Münster e.V. an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Dezentralen Veranstaltungen

 

thinkasset services

thinkasset services entwickelt Lösungen, damit wir als Gesellschaft weniger Produkte (ver-) brauchen. Ihr Produkt ist die Sharing App „Kleine Tat“. Sie macht das Teilen von Alltagsdingen mit Freunden, Kollegen, Nachbarn usw. besonders sicher und einfach. Sie finanzieren sich privat, sind dadurch unabhängig und zielen nicht primär auf Profit, sondern auf ihren Beitrag zur Entwicklung der Gesellschaft und der Erhaltung unseres Planeten. Dies ermöglicht ein kleines Team aus jungen und berufserfahrenen Freiwilligen mit Kenntnissen in Marketing, PR, Vertrieb, Service, IT und der Softwareentwicklung.

Anzutreffen ist thinkasset services an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung auf dem Online-Marktplatz und im Themenraum „Konsum“
  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Umweltforum Münster e.V.

Das Umwelthaus an der Zumsandestraße 15 ist seit einem Viertel-Jahrhundert das Zentrum der zivilgesellschaftlich getragenen Umweltbewegung in Münster. Als Ort und Treffpunkt vieler Akteure genauso geschätzt wie als Anlaufstelle für Bürger, die ihr Engagement einbringen wollen oder Beratung und Information suchen.

Das Umweltforum Münster – als Dachverband von aktuell 20 münsterschen Umweltgruppen – leitet das Umwelthaus. Fünf Mitgliedsvereine haben unter dem Dach des kleinen Hauses ihre Anlaufstellen und Büros. Gruppenräume bieten die Möglichkeit zum Austausch und Platz für eigene Veranstaltungen.

Anzutreffen ist der Umweltforum e.V. an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Eröffnungsveranstaltung auf dem Online-Marktplatz
  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Wigwam e.V., Wohnalternative Mecklenbeck GmbH

Wigwam e.V. ist eine Gruppe von 11 Erwachsenen und sieben Kindern, die in Münster leben und gerne in ihrer Stadt wohnen und aktiv sind. Sie wollen in einer funktionierenden Gemeinschaft wohnen, selbst verwaltet und organisiert – ohne Angst vor Mieterhöhungen, Eigenbedarfskündigungen, unnötigen Sanierungen und sonstigen unangenehmen Dingen. Auf die aktuellen Herausforderungen in der Stadt, antworten sie mit ihrem gemeinschaftlichen Hausprojekt.

Das Ziel ist – Wohnen darf keine Ware sein! Den Bewohner:innen gehört das Haus!

Anzutreffen ist der Wigwam e.V. an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Dezentralen Veranstaltungen

 

Zentrum für Interdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung (WWU Münster)

Die Mitglieder des ZIN, Professor*innen aus sieben verschiedenen Fachbereichen der Universität Münster, forschen und publizieren gemeinsam zu Nachhaltigkeitsthemen. Sie richten Vorlesungen, interdisziplinäre Seminare, Veranstaltungen und Vorträge aus und widmen sich der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Das ZIN ist zudem Ansprechpartner für Nachhaltigkeitsfragen für externe Akteure wie z.B. die Europa-, Bundes- und Landespolitik, die Stadt Münster, andere Städte der Region, Medien und Zivilgesellschaft.

Anzutreffen ist das ZIN an den Tagen der Nachhaltigkeit während der:

  • Dezentralen Veranstaltungen

.

.

Infos für teilnehmende Akteur:innen

Münster nachhaltig lädt alle Nachhaltigkeitsakteur:innen ein, sich mit einem aktiven Beitrag wie Workshop, Impulsvortrag, Mitmachaktion, Führung oder ähnliches an den Nachhaltigkeitstagen zu beteiligen.

Die Anmeldefrist wurde aufgehoben.

Bei Fragen oder Anmerkungen und zur Anmeldung an den TdN erreicht ihr uns über die Adresse:

tdn@muenster-nachhaltig.de *

 

*Wir haben die Rückmeldung erhalten, dass es vereinzelt Probleme beim Versandt von Mails an die Adresse tdn@muenster-nachhaltig.de gab.
Das Problem kann behoben werden, in dem die E-Mail-Adresse in das Adressfenster eingetippt wird (->bitte nicht kopieren).
Falls die Mail trotzdem nicht versendet werden kann, meldet euch bitte unter kontakt@muenster-nachhaltig.de.