Tage der Nachhaltigkeit

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – Tage der Nachhaltigkeit 2020

 Die sechsten Nachhaltigkeitstage (geplant für den 19. bis 21. Juni 2020) können wir leider wegen der Corona-Pandemie nicht in gewohnter Form verwirklichen. Daher haben wir uns entschieden, die dreitägige, immer gut besuchte Veranstaltung um ein Jahr zu verschieben. Voraussichtlich findet sie vom 11. bis 13. Juni 2021 statt.

Das alte Motto ist auch das neue:

Lebensräume – Lebensträume. Wie machen wir unsere Stadt?“

lautet der Titel der Nachhaltigkeitstage 2021.

Wie schon in den Jahren zuvor begleitet Matthias Peck, Dezernent für Wohnungsversorgung, Immobilien und Nachhaltigkeit der Stadt Münster, auch diese Münsteraner Nachhaltigkeitstage. Ein Grußwort in Form einer Videobotschaft hat er uns bereits zur Verfügung gestellt.

Als Schirmherr der Nachhaltigkeitstage konnte Prof. Dipl.-Ing. M.Sc. Volker Katthagen, Architekt und Urbanist an der Jade Hochschule Oldenburg, LG Städtebau- und Freiraumplanung, gewonnen werden. Auch er hat uns einen Videobeitrag zu dem kreativen Thema übermittelt.

Beiden danken wir an dieser Stelle für ihre Bereitschaft, unsere Aktivitäten auf unserer Internetseite in Wort und Bild zu unterstützen.

Von Lieblingsplätzen und Sehnsuchtsorten: Sommerliche Foto- und Bilderkampagne zum „Lebens(t)raum Münster“

Doch was tun in der vermutlich noch lange andauernden veranstaltungsfreien „Zwischenzeit“? Das Team von „Münster nachhaltig“ hat sich viele Gedanken gemacht, wie trotz Corona auch 2020 ein „nachhaltiges Ereignis“ stattfinden kann. So entstand – in Anlehnung an das Motto „Lebensräume – Lebensträume. Wie machen wir unsere Stadt?“ – die Idee zu einer auf die Nachhaltigkeitstage 2021 einstimmenden und diese vorbereitenden Foto- und Bilderkampagne.

Alle Bürger*innen Münsters sind ab sofort herzlich eingeladen, sich ihre Stadt noch einmal unvoreingenommen und mit aufmerksamem Blick – mal aus wohlwollender, mal aus kritischer Perspektive – anzusehen. Dies insbesondere vor dem Hintergrund der Fragen: Welcher Ort, welche Straße, welches Umfeld wird bereits als vorbildlich gestalteter „Lebensraum“ in Münster und im Münsterland wahrgenommen? Und: Gibt es öffentliche Treffpunkte, die immer wieder aufgesucht werden, weil sie sich durch eine hohe Aufenthaltsqualität auszeichnen, und was genau macht diese aus? Oder anders herum: Um welche Orte, Plätze, Straßen machen Münsteraner*innen lieber einen großen Bogen, weil sie ihnen in ihrer Atmosphäre nicht angenehm sind? Kurzum: Welcher „Lebensraum“ wartet in Münster noch immer auf die fröhliche Verwandlung in einen „Lebenstraum“, und welche Umgestaltungsmaßnahmen sind vorstellbar?

Langfristiges Ziel der Aktion ist es, konkrete Projektideen für nachhaltige(re) Lebensräume in der Stadt Münster und im Münsterland zu entwickeln und gemeinsam mit den Kooperationspartnern des Münsteraner Nachhaltigkeitsnetzwerkes niederschwellig umzusetzen. Ihren passenden Abschluss findet die Fotokampagne mit den „Deutschen Aktionstagen der Nachhaltigkeit“ im September dieses Jahres (20. bis 26.09.20).

Und so geht’s:

Fotos, die sowohl positive als auch negative Beispiele zur Innen- und Außenwirkung Münsters abbilden, können ebenso eingeschickt werden wie Collagen, Zeichnungen und Bilder aller Art. Ebenfalls ist es möglich, Abbildungen von Plätzen, die in anderen Städten und Ländern als vorbildlich empfunden wurden, in die Fotokampagne einzubringen. Vielleicht lassen sich ja andernorts gefundene Konzepte und Lösungen an der einen oder anderen Stelle auf den Münsteraner Stadtraum übertragen.

Das Team von „Münster nachhaltig e.V.“ freut sich auf Einsendungen zu Münsteraner Lebensräumen und Lebensträumen unter: kontakt@muenster-nachhaltig.de. Eine kurze, zwei bis drei Sätze umfassende Begründung zum gewählten Foto- bzw. Bildmotiv sollte der E-Mail beigefügt sein.

Übertragung der Bildrechte:

Die eingereichten Fotos und Bilder werden auf der Internetseite von „Münster nachhaltig“ sowie auf Facebook präsentiert. Darüber hinaus ist eine Ausstellung zu dem Thema geplant. Dies setzt eine persönliche Einverständniserklärung der Teilnehmer*innen zur Veröffentlichung der eingereichten Materialien voraus. Um zu gewährleisten, dass wir Dein Foto sowie Dein Statement im Rahmen der „digitalen Nachhaltigkeitstage“ verwenden dürfen, schicke uns doch bitte, ergänzt um die fehlenden Angaben, in Deiner E-Mail ebenfalls folgenden Text, mit dem Du Deine Einwilligung bestätigst, zu:

Hiermit gebe ich, (…), stellvertretend für (…), mein Einverständnis, dass das meiner E-Mail im Anhang beigefügte Bildmaterial (mit der Angabe: (…)) sowie mein Statement hierzu von dem Verein „Münster nachhaltig e.V.“ für die weitere Kommunikation, insbesondere für die Verbreitung in digitaler Version (Homepage: www.muenster-nachhaltig.de, soziale Medien), aber auch in ausgedruckter Form, zeitlich und räumlich uneingeschränkt genutzt werden darf.“

Wenn Ihr noch Fragen habt, kontaktiert uns gerne. Bitte sendet Eure E-Mail auch hier an: kontakt@muenster-nachhaltig.de. Wir wünschen Euch viel Spaß bei Eurer „Bilderreise“ in Münster und um Münster herum!

 

Team Münster nachhaltig: Dr. Brigitte Riemann, Silvia Scholz, Tobias Daur, Christiane Sprickmann, Kerstin Ramsauer, Benedikt Lennartz, Barfrin Krad, Julia Machmer, Martin Linnemann (Lena Wilken, Ida Brezina)