„Gemeinsam einfach sein“
so titelte die Bürgerbewegung Münster nachhaltig die dritten Nachhaltigkeitstage in Münster.


Programmflyer

> Download


Schirmherrschaft

Die Schirmherrschaft der Nachhaltigkeitstage 2017 übernahm apl. Prof. Dr. Niko Paech, Nachhaltigkeitsforscher.

Über 60 Netzwerkpartner aus Wissenschaft, Verwaltung, Unternehmen und Zivilbevölkerung zeigten vom 8. bis 11. Juni vorbildliche Lebensstile für die Zukunft auf. Es fanden Mit-mach-Aktionen, Vorträge, Workshops und Musik für Groß und Klein statt. Die Themenpalette reichte von der klimafreundlichen Mobilität über ökologisches Bauen bis zum gemeinsamen einfach sein.


Eröffnungsveranstaltung

Foto: Franziska von Schmeling

Am 8. Juni fand die Eröffnungsveranstaltung im Freiherr-von-Vincke-Haus, Domplatz 36 statt.

Begrüßung und Statement: Christiane Sprickmann und Heike Schmelter-Nägele, Münster nachhaltig.

Hier ein paar Eindrücke:


Fotos: Franziska von Schmeling

Neben dem Grußwort von Bürgermeister Gerhard Joksch und der Rede von Matthias Peck, Dezernent der Stadt Münster hielt apl. Prof. Dr. Niko Paech eine Rede über Nachhaltigkeit am Scheideweg.

Grußwort von Bürgermeister Gerhard Joksch (Film: Jörg Rostek):

 

Matthias Peck, Dezernent für Wohnraumversorgung, Immobilien und Nachhaltigkeit: „Projekt Global Nachhaltige Kommune“ (Film: Jörg Rostek):

 

apl. Prof. Dr. Niko Paech: „Nachhaltigkeit am Scheideweg“:

 

Zusätzlich stellten Akteurinnen und Akteure ihre Projekte zum Thema „Nachhaltigkeit“ vor. Musiker des Kulturquartiers Münster rundeten das Angebot des Abends ab.

  • Janina Hilscher
    Janina Hilscher
    Ökotrophologiestudentinnen der Fachhochschule Münster „Nachhaltiger Gastrononomieführer“
  • Thorsten Liebold
    Thorsten Liebold
    Grüner Weiler eG i.G: „Genossenschaftliches Wohnen“
  • Elias Nolde
    Elias Nolde
    „anders denken über anders sein“, Alexianer Münster
  • Laila Nizam-Mortaga, Yasser Alhallak und Tamir Shammout
    Laila Nizam-Mortaga, Yasser Alhallak und Tamir Shammout
    „Transkulturelles Coaching“
  • Gaston Geilenkothen
    Gaston Geilenkothen
    Commpage: Auswertung der Umfrage „Mein nächster Schritt in die Nachhaltigkeit…..“
  • Beatrix Pluta, Audrey Lehrke und Thomas Grollmus
    Beatrix Pluta, Audrey Lehrke und Thomas Grollmus
    Musikalische Unterstützung vom Kulturquartier
  • Prof. Dr. Petra Teitscheid
    Prof. Dr. Petra Teitscheid
    Wir danken für die Moderation der Veranstaltung!

 

Tage der Nachhaltigkeit
Kernstück der Nachhaltigkeitstage war der Markt der Möglichkeiten am 10. Juni auf dem Servatiiplatz. Akteurinnen und Akteure boten kreative und motivierende Aktionen zum Mitmachen und Selbermachen an. Zur besseren Orientierung gruppierten wir die Stände nach Themeninseln: Essen & Trinken, Kultur & Soziales, Wohnen, Bildung, Ökonomie, Ernährung, Umwelt & Ökologie, Mobilität, Energie und Sonstiges.


Fotos: Toralf Eichhorn

Auf der Bühne stellte der Beirat für kommunale Entwicklungszusammenarbeit die aktuelle Kampagne „Weltbaustelle Münster“ vor. Der Münsteraner Künstler Jorge Hidalgo führte in diesem Rahmen eine Kunst-Performance zum Thema „Nach-haltig-all! durch. Die Fair Trade Town Steuerungsgruppe präsentierte eine Modenschau der besonderen Art. Die Models zeigten öko-, faire und upgecycelte Kleidung. Lockvogel stylte die Frisuren der Models mit Upcycling-Haarschmuck. Beim Showkochen bereiteten die Köche der Veggie-Initiative leckere vegetarische Speisen zu. Hier war schnuppern, zusehen, zuhören – und natürlich naschen angesagt.

Im Jahr 2017 fand das erste Mal ein Flashmob in der Innenstadt statt, der von Slow Food Youth organisiert und veranstaltet wurde. Hier klärte das Team über die Folgen der Massentierhaltung auf.

Bei fetziger Musik führte Foodsharing eine Schnippeldisko durch, eine Protestaktion gegen Lebensmittelverschwendung. Die Gäste schnippelten und kochten aus nicht marktfähigem Gemüse ein leckeres Essen.

Vom 9. bis 11. Juni fanden im gesamten Stadtgebiet Gesprächskreise, Workshops und Filmvorführungen statt, die zum gemeinsamen einfach sein einluden > Download Programmflyer.

Zahlen, Daten, Fakten
Insgesamt schauen wir auf erfolgreiche Nachhaltigkeitstage zurück: Wir haben 3.800 Werbeflyer und 1.800 Programmhefte verteilt und 200 Plakate in öffentlichen Einrichtungen aufgehängt.
Zur Eröffnungsveranstaltung erschienen über 200 Gäste aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Unternehmen, Initiativen und Zivilbevölkerung. Der Markt der Möglichkeiten und die dezentralen Veranstaltungen wurden von rund 2.500 Gästen besucht. Die lokalen Medien berichteten 15-mal über die Nachhaltigkeitstage in Münster. Auf Facebook hat der Verein inzwischen rund 660 Follower.