Lokale Agenda 21 Münster

In der AG.LA21MS arbeiten vier Dachorganisationen zusammen:

Eine-Welt-Forum e. V.
FrauenAktionsBündnis
Friedensforum
Umweltforum Münster e. V.

Sie vertreten zusammen 96 bürgerschaftlich organisierte Gruppen und Initiativen und treffen sich in der Regel an jedem dritten Montag in Monat um 18 Uhr in der Volkshochschule.
Wer Interesse hat, ist jederzeit willkommen!

Nach Abschluss des lokalen Agenda-Prozesses in Münster 1999 hat sich die AG.LA21MS zur Aufgabe gemacht, von bürgerschaftlicher Seite die Diskussion über eine nachhaltige Stadtentwicklung im Sinne der Agenda 21 lebendig zu erhalten.

Die Umsetzung der Agenda 21 ist ein permanenter Prozess, an dem die AG.LA21MS mitwirkt, indem sie sich mit Vorschlägen und Anregungen an den Rat, die Ratsparteien und die Stadtverwaltung wendet und Öffentlichkeitsarbeit leistet. So veranstaltet sie jährlich ein Bürger/innen- Forum oder eine Veranstaltungsreihe zu aktuellen Nachhaltigkeitsthemen, und Vertreter/innen der Mitgliedsverbände arbeiten in zahlreichen Ausschüssen und Beiräten mit.

Auf Anregungen der AG.LA21MS gehen außerdem u. a. zurück: Maßnahmen zu Fragen einer geschlechtergerechten Stadtpolitik, der Bürgerhaushalt, die Einrichtung eines Klimabeirats und die wiederholt sehr erfolgreiche Teilnahme der Stadt am European Energy Award.

Im Herbst 2015 hat die Arbeitsgemeinschaft Lokale Agenda ihre alle zwei Jahre stattfindende Vortragsreihe bewusst als thematische Fortführung des Nachhaltigkeitstages gestaltet.

In vier Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen zum Thema „Wohlstand statt Wirtschaftswachstum“ wurde – bezugnehmend auf das Motto des Tags der Nachhaltigkeit „Anders leben! Aber wie?“ – der Frage nachgegangen, ob und welche Alternativen es zu unserem heutigen, auf Wachstum und Ressourcenverbrauch angewiesenen Wirtschaftssystem gibt.

Die AG Lokale Agenda 21 Münster und Münster nachhaltig e. V. unterzeichneten Ende 2015 gemeinsam einen Antrag gemäß § 24 Gemeindeordnung, in dem die Stadt aufgefordert wurde, sich für das Projekt „Global nachhaltige Kommune NRW“ zu bewerben – mit Erfolg!

Dabei geht es darum, ein Handlungsprogramm für nachhaltige Entwicklung auf kommunaler Ebene zu etablieren, das die global nachhaltigen Entwicklungsziele, die Sustainable Development Goals (SDGs) berücksichtigt. In diesen Prozess sollen auch lokale Vertreter/-innen der Zivilgesellschaft, der Wissenschaft und von Unternehmen eingebunden werden.

Kontakt:
Arbeitsgemeinschaft Lokale Agenda 21 Münster
Geschäftsstelle Umwelthaus
Zumsandestraße 15
48145 Münster